Rocky Mountains Tour 2002

5. Juli: Cody - Thermopolis (138 km)

Auf der US-120 (Süd) bis Thermopolis und dort auf der US-20 (Süd) zum Eagle RV Park. Heute ist baden in den heißen Thermalquellen angesagt.

Strecke: 24. Tag (Google Maps)
Strecke: 24. Tag (Google Maps)


Aus Renates Tagebuch:

Badetag. Bernhard hatte schon von Cody aus Plätze ein Thermopolis gebucht, der „World’s largest Mineral Hot Springs“, ca. 100 Mi. von Cody entfernt. Dort können sich die strapazierten Museums-Knochen erholen. –
Pünktlich um 9 h Abfahrt vom Walmart, wo vorher noch eingekauft wurde. Auf der 120 durch dürres Hügelland. So blieb es während der ganzen Fahrt. Erst kurz vor Thermopolis Grün und ein wenig Rot im eintönig gelb-braunen Stein. Gegen 11 h erreichten wir die kleine Stadt am Big Horn-River, 4.500 Einwohner, auf 1.500 m Höhe gelegen. Noch irren wir umher und suchen den vorbestellten Campground. Schließlich haben wir einen anderen genommen, schön unter Bäumen. So ist die Hitze besser auszuhalten. Bernhard hatte den ersten Platz gecancelt und wird hoffentlich das schon abgebuchte Geld zurück bekommen. – Mittagspause, Dann geht’s zum Baden. –
Erst 20 Min. im heißen Schwefelwasser des Public Bades. Anschließend sind wir über die von abgestorbenen Algen gefärbten Felsen gewandert, über die wackelige Brücke über den Big Horn-River. Es war noch früher Nachmittag, also hinein ins nächste Bad, auch mit heißen Pools innen und außen und mit einem größeren zum Schwimmen. Aber auch der war für „Warmduscher“. Gesessen haben wir gut im Schatten hoher Bäume – ein erholsamer Nachmittag. Die dicken Wolken bewundert, die sich allmählich dunkel färbten. Kaum waren wir wieder auf unserem Platz angekommen, brach ein Gewitter mit heftigen Regen los. Endlich kühle Luft! – Nach dem Abendimbiss Treffen bei Walkers zum Wein, erste Heimfahrt-Überlegungen und das Fazit: mehr wie wir kann man in einem Urlaub nicht erleben! –