Rocky Mountains Tour 2002

13. Juni: Estes Park - Rocky Mountains N.P. - Timber Creek Camp (91 km)

Abstecher zum Bear Lake. Kurze Wanderung um den  Lake (ca. 800 m). Die 9 Meilen lange unbefestigte Old Falls River Road ist nur für Fahrzeuge für eine Länge bis 7,60 m zugelassen. Deshalb fahren wir auf der Trail Ridge Road, eine der schönsten Hochgebirgsstraßen der USA. Schöne Aussichtspunkte: Many Parks Curve, Forst Canyon Overlook, Alpine Visiter Center. Am Milner Paß überqueren wir die kontinentale Wasserscheide. Übernachtung auf dem Timber Creek Campground.

Strecke: 2. Tag (Microsoft Streets & Trips)
Strecke: 2. Tag (Microsoft Streets & Trips)


Aus Renates Tagebuch:

Erst haben wir gut geschlafen, aber gegen Morgen kroch die Kälte heran, die Jogginganzüge wurden „in Betrieb genommen“. Schon vor 6 h sind wir aus unseren Betten gefallen, es wurde hell, ganz klare Bergkämme. Nach dem Frühstück einen kurzen Weg bergan, die frische, noch kühle Luft genießen. Klaus’ Koffer ist tatsächlich am späten Abend noch gekommen. Ein Glück. Nun kann der Urlaub beginnen.
Heute haben wir nur ein kurzes Stück – vielleicht 50 Meilen – zu fahren bis zum Grand Lake in den Rockies. Um 9 h starten wir.
Für das „kurze Stück“ brauchten wir fast den ganzen Tag, aber was für ein Tag wurde es!
Zuerst zum Bear Lake , am Moraine Park vorbei, wo die Besucher in der Sonne saßen. Waldstraßen mit kurzen Stopps – die Szenerie war zu schön um vorbei zu fahren. Der Shuttlebus war noch nicht in Betrieb. So fuhren wir mit unserem Wagen das letzte Stück zum großen Parkplatz und wanderten mit vielen anderen um den kleinen See, sahen den Squirrels zu und dem neugierigen Blue Mountain Jake, einem Vogel mit aufmüpfigem Kopfschmuck.
Zurück zur 34 und westwärts auf kurvenreicher Straße mit herrlicher Aussicht auf die schneebedeckten Viertausender. Ab und an Fotostopp. Eindrucksvoll die ansteigende Serpentinenstraße mit dem Halt an den Lava Cliffs. Die Passhöhe auf ca. 3.700 m war erreicht. Noch nie haben wir per Auto solche Höhe überwunden. Stopp am Alpine Visitor Center mit einer kurzen Höhenwanderung auf 12.005 feet = ca. 3.600 m, weite Sicht. Nun wurde es Zeit, Ausschau nach unserem heutigen Übernachtungsplatz zu schauen. Er war bald gefunden: Timber Creek , ein Waldplatz, noch von der Sonne beschienen. Inzwischen war es bald 4 h nachmittags. Alle hatten Hunger. Christel deckte draußen den Tisch, und bald gab’s ein gemütliches Speisen und einen Schnaps von Klaus oben drauf für den wieder gefundenen Koffer. Ein Spaziergang durch den Wald, am Bach entlang, schloss sich an. Die beiden zutraulichen Elks wurden fotografiert und die „Wasseridylle“.
Abendliches Treffen in Christels und Bernhards Heim. Gemütlich lassen wir den Tag im Rocky Mountain Nationalpark ausklingen.